Grauburgunder

Burgunder

Weine

Der Weißburgunder stammt ursprünglich aus Frankreich und ist, ähnlich wie der Grauburgunder, als natürliche Weiterentwicklung des Spätburgunders entstanden. Bereits seit dem 14. Jahrhundert wird er weltweit kultiviert. Burgunderweine gedeihen am besten auf tiefgründigem Muschelkalkboden, der ihnen einen kräftigen Schmelz verleiht.

Weißburgunder

Geruch und Geschmack sind von tropischen Früchten wie Maracuja und Pfirsich geprägt.

Der Wein passt sehr gut zu Fisch- und Nudelgerichten, aber auch zu einem entspannten Fernsehabend auf der Couch.

 

Grauburgunder

Auch der Grauburgunder entstand aus dem Spätburgunder, ist jedoch etwas schwerer und gehaltvoller als der Weißburgunder. Seine Trauben haben eine rötliche Farbe und können leicht mit einer Rotweinsorte verwechselt werden.

Burgunder bestellen

Blanc de Noirs

Blanc de Noirs ist die französische Bezeichnung für einen aus Rotweinsorten gekelterten Weißwein.

Wir lieben ihn!

Spätburgunder

Der Spätburgunder ist die Mutterpflanze des Burgunder. In Deutschland ist der Spätburgunder die wichtigste Rotweinrebsorte und wird vor allem in Baden und an der Ahr flächendeckend angebaut. In guten Lagen können sehr farbintensive Rotweine gewonnen werden. Der Duft des Weines erinnert an Kirsche und schwarze Johannisbeere.

Außer Rotwein können aus der Traube auch ganz hervorragende Roséweine und sogar Weißweine – wie unser Blanc de Noirs – gewonnen werden.

zum Spätburgunder

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!